Wichtig! Alle Termine mit Vorbehalt!

Die Herbstveranstaltungen können aus jetziger Sicht mit begrenzten Publikumszahlen stattfinden!

Für alle Veranstaltungen gelten die zum jeweiligen Zeitpunkt gültigen Regeln der BM-Verordnung!

 

Sa. 26, Sept. 19 h, Rathaus Murau

 

 

Romantische Musik 

 1849 -  1912 

 

LIBERA TRIO 

Klavier, Cello und Klarinette

 

Mit Werken von 

Sergej Rachmaninov, David Popper, Robert Schuhmann, Johannes Brahms und Vittorio Monti

 

 Sabine Libera erlernte das Violoncellospiel seit frühester Kindheit. Sie ist mehrfache Preisträgerin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“. Bereits während der Schulzeit begann sie zu konzertieren Sie studiert das Konzertfach Violoncello in Wien an der Universität für Musik und darstellende Kunst.

 Johanna Anna Magdalena Krech studiert das Konzertfach Klarinette in Wien an der Universität für Musik und darstellende Kunst. Sie ist mehrfache nationale und internationale Preisträgerin und verfügt über eine umfangreiche Konzerterfahrung im In- und Ausland. 

Michael Niebauer studierte Konzertfach Klavier in München. Nach Absolvierung der Meisterklasse unterrichtete er zeitweise an der Musikhochschule München Klavier und war gleichzeitig als Gymnasiallehrer auch in der Lehrerausbildung tätig. Seit mehr als 45 Jahren hat er seinen Zweitwohnsitz in der Karchau, St.Lambrecht.

 

 

Do. 1. Okt., 19 h , Rathaus Murau, Ausstellung bis 16. Okt.

 

 

Interaktive Vernissage

Ausstellung 

 

Perfekt unvollkommen 

Vollkommen unperfekt 

 

 

Narben, Risse, Sprünge, Scharten - an allem nagt der Zahn der Zeit           (über Bild rechts drüberlegen) 

Webfehler, Unregelmäßigkeiten, Verfärbungen - ein Schaden ist nicht immer ein Unglück

  

Die jahrhundertealten japanischen ästhetischen Konzepte Kintsugi und WabiSabi dringen seit einigen Jahren auch in unsere Kultur ein. Begriffe wie Nachhaltigkeit, Reparatur, Re- und Upcycling und der Wunsch nach Reduktion des übermäßigen Konsums zeigen an, dass hier ein Umdenken im Gange ist. 

 

Die Schönheit im Unvollkommenen und Verborgenen zu entdecken und diese Unvollkommenheit zu veredeln, auch in Bezug auf das eigene Leben und die eigene Innenwelt, kann zu einer lebenslangen bereichernden  Aufgabe werden. Schlichtheit, Anspruchslosigkeit und Gelassenheit führen zur Reife. 

Das Aussterben der natürlichen Schönheit und der Selbsterschaffung des Lebens durch das Hereinbrechen einer hochglänzenden künstlichen digitalen Welt bedroht die seelische Gesundheit der Menschen. Mit einer, z.T. interaktiven Ausstellung, wollen wir unsere Ideen zu diesen Konzepten vorstellen und in Beziehung zu unserem Leben, Wirken und Werden bringen. 

Kintsugi- sei stolz auf deine Narben, oder wie ich lerne Narben in Gold umzuwandeln

Wabi Sabi - die Schönheit unvollkommener, vergänglicher und unvollständiger Dinge

Waltraud Zika, Ärztin für Allgemeinmedizin und psychotherapeutische Medizin, Ausbildung in Shinson Hapkido, Yogalehrerin

Edith Wildenberg, Mal-u. Gestaltungstherapeutin, Kunsttherapeutin 

 

 

Fr. 23. Okt. 2020 19 Uhr, Hotel Lercher

 

Eine Veranstaltungskooperation mit der Stadtbücherei Murau

 

Gertraud Klemm, die vielfach ausgezeichnete Autorin, ist mit ihrem neuen Buch "Hippocampus" zu Gast. Das Werk, auch schon als Theaterstück auf der Bühne, ist für an Kunst und Feminismus Interessierte gleichermaßen ein Hammer!

Lassen Sie sich überraschen.

 

Fr. 30. Okt. 2020, 19 h, Rathaus Murau

 

Klavierkonzert mit Florian Fradler

6 aus 45 - Präsentation

Die letzten 6 aus 45 Jahren Kulturvereinigung Murau

 

 

 

 

Endzeit - Auszeit - Neuzeit?

Was gibt es zu gewinnen?

Endzeit - endlich Freizeit?

Auszeit - Nachdenkzeit?

Neuzeit - Startzeit?

Foto: Pixabay